H0 Aufgleishilfe .. zum Forum Seite drucken HOME
 

Die im Handle erhältlichen Aufgleishilfen sind für meine Fahrzeuge zum Teil viel zu kurz. Die beiden A Einheiten der Centipede, sind über einen Steckkontakt elektrisch miteinander verbunden. Die Verbindung stelle ich auf einer entsprechend großen Arbeitsfläche her, wo ich die Fahrzeuge zu diesem Zweck wenn nötig hinlegen kann.

Daher habe ich eine gängige Aufgleishilfe (Fleischmann/Roco) verlängert:

Mit der Verlängerung sind nun auch lange Waggons und Doppelloks problemlos aufzugleisen.

Für die Verlängerung wurde 3mm Acryl gelasert - die Teile sind bei Interesse auf Anfrage bei amw.huebsch.at zu beziehen.

Die Seitenwände sind in der Länge geteilt, weil so ein langes Werkstück nicht auf einmal gelasert werden konnte. Sie bestehen auch aus 2 Wandelemente, sodass die Fahrbahn nach dem Zusammenkleben der Seitenteile und Abstandhalter, von oben einfach eingelegt und verklebt werden kann. Der AUflgeiser von Fleischmann wird danach auf die zwei "Nasen" aufgeschoben und verklebt.

Zur Verstärkung habe ich von unten die Teile mit Resten unterfüttert.


Erstellt am 25.01.2013