Animierter Conductor in H0 .. zum Forum Seite drucken HOME
 
Ein ähnliches Projekt habe ich in 1:22,5 bereits realisiert.
In diesem Maßstab ist es aber ziemlich einfach - das kann bald wer  ... In H0 ist es natürlich nicht möglich wie in der "G-Spur", einen Servo im Rücken der Schaffnerfigur einzubauen. Da der Conductor aber ohnehin auf der Aussichtsplattform eines Waggon steht, habe ich im Waggon selbst genug Platz, einen Microservo einzubauen. Entgegen kommt mir dabei das relativ hohe Dach.

Zuerst wird einmal die Figur entsprechend präpariert:

Der Arm wird abgetrennt und auf eine dünne Messingstange (1,5mm) aufgeklebt.
Dazu wird in den Arm ein Loch gebohrt (sehr vorsichtig, damit man den Arm nicht durchbohrt!)

Dann wird durch die Figur ebenfalls ein Loch gebohrt - damit sich die Messingstange leichter dreht, mit einem 1.6mm Bohrer.
Ich empfehle beim Bohren zu kühlen! Ich habe dazu die Figur in eine Schale mit Wasser getaucht und das Loch mit der Minibohrmaschine Freihand gebohrt.

Das Messingrohr wird mit einem dunkelblauen Edding bemalt

Damit der Conductor auch Platz hat, habe ich die Markise in der Höhe gekürzt.

Die Messingstange reicht durch ein Loch in der Waggonwand in Innere des Wagens.

Die Sitze wurden aus Zubehörteilen erstellt und bemalt. Damit mein Conductor sprechen kann, wurde im Wagenboden ein Lautsprecher eingebaut. Dazu war etwas Fräsarbeit notwendig. Wichtig ist dann noch, dass der Lautsprecher gut im Boden abgedichtet wird, um einen akustischen Kurzschluss zu vermeiden.

So sieht die Sache von unten aus. Die Stromschleifer der Radsätze bestehen aus dünnem federharten Messingdraht. Ich habe dazu aus einer dünnen Kupfer beschichteten Printplatte eine Träger "geschnitzt", der genau über dem Drehzapfen sitzt. Die Messingdrähte wurde daran angelötet. Mit einem Tropfen Superkleber sind dir Stromabnehmer dann noch fixiert.

Der Waggon von innen, mit Boden, Inneneinrichtung und "Besatzung". Rechts oben ist die Mechanik für den Conductorarm

Fertig! Beleuchtet, Bemannt, animiert und besoundet. Der Decoder (ZIMO MX645) findet auch unter dem Dach Platz.

Links im "Vorraum" sind noch je zwei Mal 1000uF Pufferelkos untergebracht.

Wer Interesse am Nachbau hat, findet HIER das Soundprojekt für einen ZIMO Sounddecoder ab SW Version 30 mit Ansagen in Deutsch oder Englisch und Räderrattern während der Fahrt.

Hier ein Video (YoutTube), dass den Conductor in Aktion zeigt:


Erstellt am 25.07.2011